Choose your language

    Schallschutz

    Beste Tritt- und Luftschalldämmung im Holzbau

    Die schalltechnische Auslegung eines Gebäudes mit dem Ziel zufriedener Nutzer ist die beste Investition in Wertstabilität. Lignotrend hat den Anspruch, mit seinen Bauteilen für Decke, Dach und Wand höchsten Komfort-Ansprüchen zu genügen. Dabei werden die Lösungen derart optimiert, dass hohe Designästhetik mit sichtbaren Echtholzoberflächen möglich wird.  

    Bauakustik im Holzbau: Effektiv gegen Lärm

    Komfort-Schallschutz mit LIGNO BSP 

    Die Komfortbedürfnisse der Nutzer in Sachen Schallschutz sind in den vergangenen Jahren generell gestiegen. Da die Werte der DIN lediglich Mindestanforderungen erfüllen, hat Lignotrend seine Bauteilaufbauten bereits verbesserten Schallschutz-Standards angepasst.

    Als Zielwerte eignen sich die Schallschutzniveaus aus dem Leitfaden „Schallschutz im Holzbau: Grundlagen und Vorbemessung“, der beim Informationsdienst Holz erschienen ist:
     

    • BASIS als Mindestanforderung nach DIN 4109,
    • BASIS+ für erhöhten Schallschutz sowie
    • KOMFORT, das höchste Level, das sensible Frequenzbereiche einschließt, 
      welche die DIN bisher ausspart

    Lignotrend orientiert sich bei den Schallschutz-Kompetenzen seiner Decken-, Dach- und Wandbauteile am KOMFORT-Niveau und strebt die dort geltenden Werte an. Damit kann hochwertige Holz-Architektur auch bestmöglichen Schallschutz bieten.

    Publikation des Informationsdienstes Holz

    Bildquelle: Informationsdienst Holz: Schallschutz im Holzbau - Grundlagen und Vorbemessung, März 2019

    Ruhequalität auch ohne Gipsverkleidung

    Erhöhter Schallschutz mit sichtbarem Holz

    Wichtig für die Gestaltung: Lignotrend erreicht beste Schallschutzqualität ohne Verkleidung der Untersicht bei den Brettsperrholzdecken! 

    Zur Verbesserung der Schalldämmung werden bei anderen Holzbauweisen an Wänden und Decken meist Beplankungen aus Gipskarton eingesetzt. Bauteile made of LIGNO® hingegen erreichen optimale Schallschutzwerte auch mit endfertigen Echtholzoberflächen – flächig geschlossen oder mit Akustikleisten.

    lorem
    Schallschutz in allen relevanten Frequenzen

    Geschossdecken: Trittschall verbessern, Gehgeräusche vermeiden 

    Bauteile für Trenndecken made of LIGNO sind derart konstruiert, dass die Trittschallübertragung besonders effektiv vermieden wird. Eine Reihe unterschiedlicher Aufbauten wurde im Labor geprüft – insbesondere unter Optimierung des dafür aussagekräftigen Spektrum-Anpassungswerts CI.

    Bei der Entwicklung ergaben sich Werte Ln,w für den Trittschallpegel von bis zu 37 dB. Dies bietet einerseits genügend Reserve für die bei der Schallschutzprognose einzurechnenden Aufschläge für Schallnebenwege. Damit können auch die erhöhten Anforderungen an Decken zwischen fremden Wohn- und Arbeitsbereichen nach DIN 4109-5:2020  erfüllt werden. Andererseits werden auch dumpf polternde Gehgeräusche effizient gedämpft, die im Frequenzbereich von 50 bis 100 Hz liegen. Auch für den dafür relevanten Summenwert Ln,w + CI,50-2500 können Lignotrend-Decken die neuesten Zielwerte erreichen.

    Für die Berücksichtigung des Ci-Werts ist in der derzeit gültigen DIN 4109 noch keine Anforderung enthalten. Nach SIA 181 kann die Berücksichtigung bereits in die Nutzungsvereinbarung mit dem Bauherrn aufgenommen werden.

    Zur Erhöhung des Trittschallschutz bei Deckenkonstruktionen tragen zwei wesentliche Mechanismen bei: Zum einen wird an der Baustelle eine Beschwerung der Rohdecke (i.d.R. eine lose Kalksplitt-Schüttung) in die Elementkanäle eingebracht, so dass ein günstiges Verhältnis von Masse und Steifigkeit entsteht: 100-150 kg Splitt pro m² gelten dabei als günstige Größenordnung. Zum anderen folgt auf den Deckenelementen ein optimierter entkoppelter Aufbau aus Trittschalldämmplatten, Estrich und Bodenbelag.

    Detailkatalog
    Schallübertragung zwischen Wohneinheiten vermeiden

    Tragende Trennwände

    Lignotrend-Innenwandbauteile werden den Schallschutzanforderungen im Gebäude entsprechend an die Einbausituation angepasst, z.B. durch beidseitige Bekleidung mit Gips, mit einseitiger Holzansicht, bei entsprechend erhöhten Anforderungen mit entkoppelter Vorsatzschale und Bekleidung. Je nach Gestaltungswunsch ist eine hochwertige Sichtholzoberfläche möglich – geschlossenen oder mit akustisch wirksamer, profilierter Holzoberfläche.

    Verschiedene Bauteilaufbauten für die massive Wand aus Holz sind für normale und erhöhte Schallschutzanforderungen vordefiniert und laborgeprüft.

    Optimierte Bauteile halten Lärm von draußen ab

    Außenwände, Dachbauteile 

    Das geschichtete Konstruktionsprinzip von Wänden made of LIGNO® macht den Schallschutz besonders sicher. Auch für Außenwände und Dachbauteile hat Lignotrend Aufbauten definiert und im Labor prüfen lassen. Mit diesen ist höchste Schallschutzqualität am Bau sicher gewährleistet.

    Verlässliche Prognosewerte für die Schallschutz-Planung 

    Auch Schallnebenwege berücksichtigen

    Zur Prognose der Luft- und Trittschalldämmung am Bau kann Lignotrend auch die notwendigen Werte für Schallnebenwege für die Kombination mit Massivholz- und Holzrahmenbauwänden liefern.

    Wenn BSP-Rippen- oder Kastenelemente als Decken-Bauteil längs über einer Innenwand mit erhöhtem Schallschutz angeordnet sind, kann das dortige Auflagerdetail entsprechend angepasst werden. Lignotrend hat hierfür standardisierte Lösungen formuliert.

    Prüfzeugnisse 
    link